Die Gärten befinden sich auf einer Klippe zwischen der Bucht Cala Boadella und dem Strand von Fenals und bieten einen atemberaubenden Blick auf das Meer. Lassen Sie sich diesen wohlbehüteten Schatz von Lloret de Mar nicht entgehen!

Karte der Gärten von Santa Clotilde

Warum sind die Gärten einen Besuch wert?

Lassen Sie bei einem Spaziergang durch Santa Clotilde die Ihnen gebotene Natur, Aromen, Farben und Ruhe auf sich einwirken. Genießen Sie den unvergleichlichem Blick über die Costa Brava mit der typisch mediterranen Vegetation bestehend aus Kiefern, Linden, Pappeln und Zypressen …
Die Aussicht der Gärten und ihre labyrinthische Architektur mit Springbrunnen, Statuen und einem See verleihen Santa Clotilde eine romantische und magische Atmosphäre und machen sie zu einem unvergesslichen Ort in Lloret.

Ihre Geschichte

Der Marquis von Roviralta (Raúl Roviralta), ein Liebhaber der italienischen romantischen Gärten der Renaissance, beschloss, den Bau dieser Gärten für seinen persönlichen Nutzen in Auftrag zu geben und wurde so Teil der Bewegung des Noucentisme in Katalonien.
Aber schon lange zuvor hatte Roviralta Clotilde Rocamora kennengelernt, eine junge Frau aus Barcelona, die sich 1917 in Lloret de Mar niedergelassen hatte. Zu dieser Zeit bestand ein Großteil der Stadt noch aus Weinbergen.
Der Marquis beschloss, diese zu kaufen und konnte bald sieben dieser Weinberge sein Eigen nennen.
Um seinen Traum der Gartengestaltung zu verwirklichen, kontaktierte er den Landschaftsarchitekten Nicolau Rubió i Tudurí, der das Projekt durchführen sollte.
Im Jahr 1919 wurde mit dem Bau der Gärten begonnen. Jedoch verstarb Clotilde 1927 in jungem Alter, ohne die Fertigstellung der Gärten mitzuerleben. Dieses Ereignis führte zum vorübergehenden Stillstand des Projekts, bis der Marquis einige Zeit später Odile, seine zweite Frau, kennenlernte. Zwei Jahre später wurden die Arbeiten an den Gärten erneut aufgenommen.
Der Bau und die Gestaltung der Gärten endete erst mit dem Ende des spanischen Bürgerkriegs. Zu Ehren der ersten Frau des Marquis wurde ihnen der Name „Clotilde“ verliehen.
Die Gärten waren bis 1997 im Besitz der Familie Roviralta, als die Stadtverwaltung beschloss, diese zu erwerben, zu reformieren und in kommunales Kulturgut umzuwandeln. 1994 wurden sie von der Generalitat von Katalonien zum „Bien Cultural de Interés Nacional“ (Kulturgut von nationalem Interesse) erklärt.

Öffnungszeiten

Von April bis 24. Oktober:
Montag bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr
Vom 25. bis 31. Oktober:
Montag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
Von November bis Januar:
Montag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr
Februar und März:
Montag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
Letzter Einlass 1 Stunde vor Ende der Öffnungszeiten.
Geschlossen am 25. und 26. Dezember sowie am 1. und 6. Januar

  • Kontaktdaten

    Adresse: Paratge de Santa Clotilde. 17310, Lloret de Mar
    Tel.: +34 972 370 471
    Fax: +34 972 367 750
    E-Mail: central-turisme@lloret.cat
    www.lloretdemar.org

  • Eintritt

    Erwachsene: 6 €

    Preisermäßigung: 3 € (Rentner, Studenten, Großfamilien, Inhaber des Carnet Joven und Personen mit Behinderung)

    Gruppen (mehr als 25 Personen): Preis auf Anfrage

  • Teilt es

Wie komme ich dorthin?

Sagen Sie uns, woher Sie kommen und
wir berechnen Ihre Route

Kontaktdaten

Adresse: Paratge de Santa Clotilde. 17310, Lloret de Mar
Tel.: +34 972 370 471
Fax: +34 972 367 750
E-Mail: central-turisme@lloret.cat
www.lloretdemar.org

© Lloret Turisme - Lloret Futur S.A. - Ajuntament de Lloret de Mar. Av. Alegries, 3. · 17310 Lloret de Mar · Tel. + 34 972 365 788 · central-turisme@lloret.cat
lloret de mar